Die Risikofaktoren von Arthrose

Arthrose bedeutet Gelenkverschleiß. Zum einem verschleißen die Gelenke mit den Jahren. Die Abnutzung des Gelenkknorpels ist eine typische Alterserscheinung. Beinahe jeder über 60-Jährige in Deutschland leidet unter Arthrose. Doch für den Gelenkverschleiß verantwortlich ist nicht nur das Lebensalter. Auch junge Menschen kann Arthrose treffen. Schon etwa jeder zweite Deutsche über 35 Jahren zeigt Abnutzungserscheinungen an den Gelenken. Durch diese Zahlen wird bereits deutlich, dass der Gelenkverschleiß nicht nur eine Frage des Alters ist.

Arthrose tritt auch unterschiedlich häufig im Körper auf. Die folgende Grafik zeigt Ihnen, wo Gelenkverschleiß am häufigsten auftritt. Klicken Sie auf die Schaltflächen, um durch den Körper zu navigieren.

 


Je nach Ursache teilen Ärzte eine Arthrose in diese zwei Formen ein:

  • Die primäre Arthrose: Sie stellt die klassische Arthrose dar und tritt ohne ersichtlichen Grund auf. Vermutet wird, dass ihr zum einen die Veränderung der Gelenkflüssigkeit in höherem Lebensalter zugrunde liegt: Ihre Schmierfähigkeit und Stoßdämpfung lässt nach. Der Knorpel wird dadurch nicht nur weniger geschützt, sondern auch nicht mehr so gut durch die Gelenkflüssigkeit ernährt. Beide Faktoren tragen zu seiner Abnutzung bei. Zum anderen wird vermutet, dass erbliche Veranlagung eine Rolle spielt, ob sich die Gelenke im Alter stark abnutzen.
  • Die sekundäre Arthrose: Sie tritt häufiger auf als die primäre Arthrose. Mediziner sprechen von sekundärer Arthrose, wenn äußere Faktoren zum Gelenkverschleiß beitragen, zum Beispiel Übergewicht, Fehlstellungen oder Gelenkverletzungen etwa durch Sportunfälle.

Damit haben wir bereits ein paar Risikofaktoren angesprochen, die schon in jungem Alter den Gelenkverschleiß vorantreiben können. Auf einige dieser Risikofaktoren können wir Einfluss nehmen. Deshalb stellen wir jetzt die Risikofaktoren im einzelnen vor - damit Sie diese möglichst vermeiden können beziehungsweise entgegenwirken können.

14

Ihr Fortschritt im Kurs Arthrose

aktualisiert am 28.05.2015, erstellt am 08.04.2014
Bildnachweis: W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen