Physikalische Medizin bei Arthrose

Coldpack

Kälteanwendung: Tut vor allem bei aktivierter Arthrose gut

Das Prinzip der physikalischen Medizin bei Arthrose beruht darauf, Wärme, Kälte oder Strom einzusetzen, um die Beschwerden an den Gelenken zu lindern. Diese Reize sollen die Durchblutung verbessern und somit Stoffwechselvorgänge aktivieren. Das führt dazu, dass der Körper schmerzhemmende Stoffe ausschüttet. Funktionseinschränkungen des Hüftgelenks werden so – zumindest zum Teil und vorübergehend – aufgehoben.

Wärmeanwendungen wie Infrarotlicht, Kurz- und Mikrowellen sowie Packungen oder Bäder mit Fango und Moor lockern verkrampfte Muskeln und machen bindegewebige Strukturen dehnfähiger. Das wirkt schmerzlindernd und verbessert die Beweglichkeit des Hüftgelenks.

TWHOOKKälteanwendungen mit kühlenden Gelkompressen, Kaltluft, Umschlägen mit essigsaurer Tonerde oder zerstoßenem Eis tun vor allem bei aktivierter Arthrose gut. Kälte lindert Entzündungen und lässt das Gewebe abschwellen.

Reizstromtherapie setzt auf Wechsel- oder Gleichstrom niedriger, mittlerer oder hoher Frequenzen. Auch eine Kombination ist möglich. Durchblutung, Stoffwechselvorgänge und die Ausschüttung körpereigener Schmerzhemmstoffe werden dadurch angeregt. Die Muskulatur entspannt sich, Schmerzen nehmen ab. Bei der Hüftarthrose setzen Therapeuten die sogenannte TENS-Therapie (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation) ein: Auf die Haut des zu behandelnden Hüftgelenks werden Elektrodenplättchen geklebt, die den Strom schmerzfrei in den Körper leiten. Den das Gewebe durchfließende Strom nehmen Patienten nur als leichtes Kribbeln wahr. Nach der Einweisung durch den Physiotherapeuten kann der Patient die TENS-Therapie mit einem kleinen Gerät zu Hause selbst durchführen.

Selbst durchführen können Sie auch die Therapien, um die es in den nun folgenden drei Lektionen gehen soll: Behandlung mit Medikamenten.

44

Ihr Fortschritt im Kurs Arthrose
Text Die Reizstromtherapie regt unter anderem die Ausschüttung körpereigener Schmerzhemmstoffe an
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/169/163/48/100896620561.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) delay

aktualisiert am 29.05.2015, erstellt am 08.04.2014
Bildnachweis: W&B / Röper, Your Photo Today/Superbild Bildagentur GbR/BSIP

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen