Was genau ist eine Arthrose?

Arthrose ist also vor allem ein Gelenkverschleiß, ausgelöst durch eine Schädigung des Knorpels. Indem sich der schützende Überzug der Gelenke immer mehr abbaut, werden irgendwann auch die darum liegenden Strukturen wie Knochen, Gelenkspalt, Gelenkinnenhaut, Sehnen, Bänder und Muskeln in Mitleidenschaft gezogen.

Schmerzen stellen sich ein, die in einen Teufelskreis münden können: Wenn ein Gelenk schmerzt, bewegen wir uns ungern oder nehmen Schonhaltungen ein. Fehlende Bewegung jedoch ist Gift für die Knorpelschicht, und damit auch für die Gelenke.

Der Grund: Knorpel ist eines der wenigen Gewebe im Körper, in denen keine Blutgefäße verlaufen. Er bekommt also keine Nährstoffe über das Blut. Natürlich brauchen die Zellen im Knorpel Nährstoffe. Anstatt über das Blut gelangen diese über die Gelenkflüssigkeit an Ort und Stelle. Von alleine fließt die Gelenkflüssigkeit aber nicht in den Knorpel. Vielmehr muss sie aktiv dahin gedrückt werden - und zwar durch Bewegung. Wir Menschen müssen also unsere Gelenke regelmäßig bewegen, damit die so wichtige Knorpelschicht mit Nährstoffen versorgt wird (und gleichzeitig auch die Abfallstoffe des Knorpels abtransportiert werden).

Hier ist der Erklärtext

 

Bewegung wirkt also als Pumpe. Nur wenn wir unsere Gelenke genügend bewegen, wird der Knorpel gut mit Nährstoffen versorgt und gleichzeitig von Abfallprodukten befreit. Und nur dann bleibt er lange gesund und funktionsfähig.

Vermeidet ein Mensch aber wegen Schmerzen an einem Gelenk Bewegung, tritt er in einen Teufelskreis ein. Der Knorpel wird immer schlechter mit Nährstoffen versorgt - und baut noch weiter ab. Durch Schonhaltungen können zudem unnatürliche Belastungen auf den Knorpel einwirken, die ihn ebenfalls schädigen und ausdünnen. Schließlich kann der Knorpel gänzlich abgebaut werden, sodass Knochen auf Knochen reiben. Das führt nicht nur zu noch mehr Schmerzen, sondern kann das Gelenk im Extremfall komplett zerstören.

Dies passiert alles jedoch nicht über Nacht. Arthrose ist ein schleichender Prozess, den Mediziner in verschiedene Stadien einteilen. In der nächsten Lektion lernen Sie die vier Stadien der Arthrose kennen.

Ihr Fortschritt im Kurs Arthrose
11%

aktualisiert am 04.10.2016, erstellt am 08.04.2014
Bildnachweis: W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen