Diabetes-Tablette vergessen, was nun?

Mann mit Tabletten

"Das kommt häufiger vor, als man denkt", weiß Apothekerin Cynthia Milz aus Kulmbach. Gerade weil ein hoher Blutzucker erst mal keine Beschwerden hervorruft, vergisst so mancher Diabetiker, seine Medikamente einzunehmen. Pharmazeutin Milz fasst die wichtigsten Aspekte zum Thema zusammen:

• Solange Sie nur blutzuckersenkende Tabletten nehmen, ist das halb so schlimm. Nehmen Sie einfach nach der ausgelassenen Dosis Ihre Medikamente zum nächsten Einnahmezeitpunkt wie gewohnt weiter.

• Was Sie nicht machen sollten, ist, eine Tablette zu spalten und "zwischendurch" die halbe Dosis zu nehmen. In Sachen Wirkung von Medikamenten ist 1 +1 nicht gleich 2. Und 0,5 + 0,5 nicht gleich 1. Es gibt Präparate, die wirken unterhalb einer bestimmten Dosierung so gut wie gar nicht. Der Effekt einer halben Tablette verpufft dementsprechend.

Text Tabletten bitte nie teilen oder spalten, um die halbe Dosis zu nehmen
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/137/298/295/100896595985.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) delay

• Keinesfalls dürfen Sie mit der doppelten Dosis beim nächsten Mal ausgleichen. Denn mit der doppelten Dosis eines blutzuckersenkenden Präparats riskieren Sie eine Unterzuckerung oder andere Nebenwirkungen.

• Sollten Sie Insulin einsetzen, müssen Sie vorsichtig handeln. Am besten messen Sie umgehend Ihren Blutzucker und handeln entsprechend des gemessenen Wertes mit einer passenden Insulindosis. Was die passende Insulindosis ist, das sollten Sie vorab in einer Schulung gelernt haben.

• Damit Sie Ihre Medikation nicht vergessen, kann es hilfreich sein, die Einnahme an eine Tätigkeit zu knüpfen, die Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ausführen. Morgens, mittags und abends sind das natürlich klassischerweise die Mahlzeiten.

In den folgenden Lektionen werden nun die einzelnen Wirkstoffe vorgestellt. Wie gesagt, suchen Sie sich aus der Liste unten Ihre Wirkstoffe heraus und überspringen Sie die anderen.

Falls Sie gleich mit dem nächsten Themenblock weitermachen wollen: Da geht es um das Insulin. Dieser Block ist für Diabetiker interessant, die sich Insulin spritzen müssen. Ist bei Ihnen (noch) nicht der Fall? Dann dürfen Sie diesen Themenblock komplett überspringen und gleich mit den Folgekrankheiten weitermachen. Ein Themenblock, in dem Sie sehr viel lernen werden, was zuweilen etwas Mühe und Konzentration erfordert. Aber für Sie als Diabetiker ist es sehr wichtig, über die Folgekrankheiten Bescheid zu wissen. Denn die Folgekrankheiten sind die eigentliche Gefahr des Diabetes. Sie sind es, die Leid, Schmerz erzeugen und unbehandelt sogar mit dem Tod enden können. Nehmen Sie sich also viel Ruhe und Zeit, um den Themenblock Folgekrankheiten gewissenhaft durchzuarbeiten.

63.8

Ihr Fortschritt im Kurs Diabetes Typ 2

aktualisiert am 19.09.2014, erstellt am 24.10.2013
Bildnachweis: W&B/Dr. Ulrike Möhle, W&B/Stephan Höck, iStock/snapphoto, Jmol, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen