Geschädigte Gefäße: Ursache von vielen Folgeerkrankungen

Sie haben es hier in der Gesundheitsakademie schon das ein oder andere Mal gelernt: Das große Problem eines dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegels ist, dass er unsere Blutgefäße angreift. Diese werden dadurch geschädigt und gehen kaputt, was eine ganze Reihe von Folgekrankheiten auslösen kann. Um diese Krankheiten soll es in den folgenden Lektionen gehen.

Text Arteriosklerose ist sozusagen die Wurzel des Übels
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/50/122/78/100896587793.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) delay

Zunächst werden wir uns aber mit der Zerstörung der Blutgefäße selbst beschäftigen - also der Wurzel des Übels sozusagen. Mediziner nennen diesen Vorgang Arteriosklerose - umgangssprachlich wird von Arterienverkalkung gesprochen. Das ist eine eigene Erkrankung, von der nicht nur Diabetiker betroffen sind, sondern eigentlich alle Menschen ab einem gewissen Alter. Denn die rund 180 Millionen Liter Blut, die ein Herz im Laufe eines 75-jährigen Lebens durch den Körper pumpt, hinterlassen Spuren in den Gefäßen. Das Blut reibt ständig an den Gefäßinnenwänden. Ähnlich wie ein Autoreifen durch Reibung auf dem Asphalt Profil verliert, gehen auch die Gefäßwände durch die Reibung langsam kaputt.

Das Problem bei Diabetikern ist: Der erhöhte Blutzuckerspiegel beschleunigt diese Abnutzung. Aber warum? Was passiert da in den Blutgefäßen? Unser Video erklärt es Ihnen.

 

In den folgenden Lektionen stellen wir die einzelnen Folgeerkrankungen etwas genauer vor. Sie erfahren, warum Gefäßschäden zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Nierenversagen oder Schaufensterkrankheit führen können. Sie sollten genau aufpassen. Denn je genauer Sie über die Krankheiten Bescheid wissen, desto besser können Sie vorsorgen (und damit das Schlimmste möglicherweise verhindern) oder die typischen Symptome sofort erkennen. Kündigt sich ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall an, verbessert jede Minute, die ein Betroffener früher im Krankenhaus ist, die Prognose.

Es geht los mit der Retinopathie ...

78

Ihr Fortschritt im Kurs Diabetes Typ 2

aktualisiert am 06.10.2016, erstellt am 24.10.2013
Bildnachweis: W&B, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen