Video: So messen Diabetiker den Blutdruck richtig

In einer der ersten Lektionen hier in der Gesundheitsakademie haben Sie es ja schon von der Diabetesberaterin Elisabeth Schnellbächer erfahren: "Bluthochdruck erhöht das Risiko für Folgekrankheiten, das bei Diabetikern ohnehin schon hoch ist, noch einmal deutlich".

Blutdruck, das ist der Druck, den das Blut auf die Gefäße ausübt, durch die es fließt. Dieser Druck ändert sich ständig. Bei körperlicher Tätigkeit und Stress zum Beispiel steigt der Blutdruck, bei Ruhe und Entspannung wird er üblicherweise etwas niedriger liegen.

Der Blutdruck kann aber auch dauerhaft erhöht sein. Solch ein Bluthochdruck ist eine gefährliche Erkrankung, für die Diabetiker unglücklicherweise ein erhöhtes Risiko haben. Wenn Sie mehr über Bluthochdruck erfahren wollen (möglicherweise von diesem Leiden betroffen sind), empfehlen wir Ihnen den Kurs "Bluthochdruck", den Sie auf Startseite der Gesundheitsakademie auswählen können.

Falls nicht, reicht es zunächst, Folgendes zu wissen: Ihre Blutdruckwerte sollten idealerweise unter dem Wertepaar 140/90 mmHg liegen. Liegen die Werte darüber, teilen Sie das möglichst bald Ihrem Arzt mit. Der wird Sie daraufhin genauer untersuchen.

Wichtig für Sie als Diabetiker ist es, regelmäßig den Blutdruck zu kontrollieren. Mit einem modernen Messgerät ist das ganz einfach. Das folgende Video zeigt Ihnen, wie das geht.

 

Viel mehr müssen Sie über den Blutdruck erst mal nicht wissen. Wie gesagt, solange die Werte im grünen Bereich liegen, ist alles so weit in Ordnung.

Ein Messwert folgt noch in diesem Themenblock: der Harnzucker. Er spielt eine eher untergeordnete Rolle bei Diabetes, aber Sie sollten davon schon einmal gehört haben.

58.2

Ihr Fortschritt im Kurs Diabetes Typ 2

aktualisiert am 06.10.2016, erstellt am 24.10.2013
Bildnachweis: W&B / Screenpulse, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen