Wann wird eine Behandlung mit Insulin nötig?

Wer gerade erst die Diagnose Diabetes Typ 2 erhalten hat, muss sich mit dem Thema Insulintherapie meist noch nicht beschäftigen. Oft genügt zu Beginn zunächst ein orales Medikament (also in Form einer Pille) und eine Änderung des Lebensstils mit Gewichtsabnahme sowie regelmäßiger Bewegung, um die Blutzuckerwerte wieder in den Normbereich zu senken. Reichen diese Maßnahmen nicht mehr aus, kommen weitere Medikamente zum Einsatz. Aber auch die Behandlung mit (mehreren) Wirkstoffen, die den Blutzucker senken, ist oft irgendwann ausgereizt, da die Bauchspeicheldrüse mit zunehmendem Alter immer weniger Insulin produziert.

Bevor Sie nun gleich mehr über das so wichtige Insulin erfahren, sollen Sie sich diese Substanz erst mal anschauen. Allerdings ist Insulin so ein winziges Molekül, dass es mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist. Sie müssen sich mit einem Computermodell begnügen. Und damit es nicht ganz einfach ist, haben wir die Abbildung hier in diesem Verschiebepuzzle versteckt.

 

Bild-URL /cmsmultimedia/239/175/228/111848390673.jpg Bildgröße X 600 Bildgröße Y 446 Anzahl Felder X-Achse 3 Anzahl Felder Y-Achse 3 Ausgabetext Glückwunsch! Sie haben das Bilderätsel gelöst. So sieht Insulin aus.

Anleitung: Um die Reihenfolge der Bilder zu ändern, verschieben Sie diese mit gedrückter linken Maustaste an die gewünschte Position (mit einem Tablet-PC verschieben Sie die Bilder mit dem Finger). Wenn Sie die richtige Reihenfolge hinbekommen haben, erhalten Sie eine Meldung.

Lässt sich der Langzeit-Blutzuckerwert HbA1c mit Tabletten nicht mehr unter 6,5 Prozent halten, wird es Zeit für die Insulin-Therapie. Im Durchschnitt ist das sieben Jahre nach der Erstdiagnose der Fall. Schlanke Typ-2-Diabetiker, bei denen der erhöhte Blutzucker weniger mit mangelnder Bewegung und Übergewicht zusammenhängt, müssen oft schon früher auf Medikamente und Insulin zurückgreifen. Ein vorübergehender Einsatz von Insulin kann auch im Umfeld einer Operation, während eines schweren Infekts oder aufgrund einer Schwangerschaft notwendig werden.

Text Schieben Sie eine nötige Therapie mit Insulin keinesfalls hinaus
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/137/298/295/100896595985.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) ishow

Ob vorübergehend oder dauerhaft: Schieben Sie eine nötige Therapie mit Insulin keinesfalls hinaus, weil Sie vielleicht Angst vor den Spritzen haben oder den höheren Aufwand scheuen. Die Injektionen mit einem Pen (so heißen die modernen Injektionsapparate) sind bei richtiger Anwendung kaum zu spüren.

Das Risiko einer verzögerten Insulintherapie aber ist hoch, da durch erhöhte Blutzuckerwerte gefährliche Folgeerkrankungen und Organschäden entstehen können, die nicht mehr umkehrbar sind.

In den folgenden Lektionen werden Sie erfahren, welche Insulin-Varianten es gibt, welche davon für Sie geeignet ist und wie ein Injektions-Pen funktioniert.

73.6

Ihr Fortschritt im Kurs Diabetes Typ 2

aktualisiert am 24.09.2014, erstellt am 24.10.2013
Bildnachweis: W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen