Die Tage auf der Intensivstation

Intensivstation

Auf einer Intensivstation werden Patienten rund um die Uhr medizinisch überwacht

Auch wenn der Patient die Akutmaßnahmen gut überstanden hat, sind in den ersten zwei Tagen noch Komplikationen des Herzinfarkts möglich. Vor allem eine Pumpschwäche des Herzens kann sich bemerkbar machen. Auch bestimmte Herzrhythmusstörungen sind gefährlich, da sie im schlimmsten Fall zu einem Herzstillstand durch Kammerflimmern führen.

Der Kranke muss daher in dieser Phase gut überwacht und betreut werden, was nur eine Intensivstation verlässlich leisten kann. Hier überwachen spezielle Geräte die Kreislauffunktionen des Patienten rund um die Uhr, extra geschultes Personal ist in der Lage, auf heikle Situationen sofort zu reagieren.

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die ersten drei, vier Tage verbringt
der Herzinfarktpatient üblicherweise
auf der Intensivstation

Weitere Diagnoseverfahren dienen dazu die Folgen des Infarktes umfassend einzuschätzen. Dazu zählt die Echokardiografie ("Herzecho"). Dieses bildgebende Verfahren zeigt strukturelle Schäden und Funktionseinbußen des Pumporgans. Röntgenaufnahmen der Lunge verraten, ob sich dort Flüssigkeit staut. Tägliche Blutabnahmen liefern wichtige Informationen über Entzündungsprozesse, Stoffwechsel und Nierenfunktion, nicht zuletzt – anhand der sogenannten Herzenzyme.

Bereits während der ersten Tage setzen die Ärzte Dauermedikamente an, die einen erneuten Infarkt verhindern sollen. Diese "Rezidivprophylaxe" wird in den folgenden Tagen weiter aufgebaut (siehe nächste Lektion). Treten über 48 Stunden keine Komplikationen auf und hat der Patient einen stabilen Kreislauf und kein Fieber, kann er auf die Normalstation verlegt werden.

Wie es dort weitergeht und welche Medikamente zum Einsatz kommen, erfahren Sie in der nun folgenden Lektion.

Ihr Fortschritt im Kurs Herzinfarkt
48%

aktualisiert am 06.07.2015, erstellt am 08.01.2015
Bildnachweis: W&B / Röper, Laif/Bertram Solcher

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen