Der Placebo-Effekt in der Migräne-Therapie

Frau beim Arzt

Sprechen Sie immer offen und ehrlich über die Wirkung von Medikamenten mit Ihrem Arzt

Wie die verschiedenen Mittel der Migräne vorbeugen, verstehen Wissenschaftler trotz diverser Erkläransätze und Theorien nicht genau. Sie gehen zwar von einer spezifischen Wirkung der Substanzen aus. Verglichen mit Scheinmedikamenten (Placebos), die in solchen Untersuchungen als Kontrolle verabreicht werden, waren die echten Wirkstoffe überlegen.

Scheinmedikamente? Placebos? Was war das noch mal genau? Das sollen Sie im folgenden Lückentextspiel lernen. Füllen Sie die Lücken im folgenden Text mit den Wörtern in der Auswahl rechts. Dafür klicken Sie einfach die Wörter in der richtigen Reihenfolge an. Wenn Sie richtig klicken, wird die Lücke im Text geschlossen. Falls Sie falsch klicken, bekommen Sie eine Fehlermeldung. Los geht’s.









Auch bei Migräne haben Forscher festgestellt, dass wirkstofffreie Pillen Migräneanfälle recht gut reduzieren, wenn der Patient an deren Wirkung glaubt. Der Placeboeffekt unterstützt die prophylaktische Wirkung der verschiedenen Präparate also ganz erheblich. Das gilt bekanntermaßen besonders für Therapien mit hoher Reizintensität, wie zum Beispiel Injektionen.

Auch die Akuttherapie von Schmerzen unterliegt dieser Dynamik, wie Forscher der Harvard Universität in Boston, USA unlängst wieder gezeigt haben. Demnach senken sowohl echte als auch falsche Schmerztabletten den Migräneschmerz umso besser, je höher Vertrauen und Erwartung in die Therapie sind.

Man kennt den Placeboeffekt auch aus anderen Bereichen der Medizin. Er ist bei komplexen sensiblen Phänomenen wie der Schmerzwahrnehmung aber naturgemäß besonders hoch. Das macht deutlich, wie wichtig eine bedachte psychologische Führung des Patienten, eine angenehme Behandlungsatmosphäre und ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient bei der Behandlung chronischer Schmerzen sind.

Das gilt nicht nur für die vorbeugende Therapie von Migräne, sondern auch bei der Behandlung von akuten Attacken mit Medikamenten - das Thema der nun folgenden Lektionen.

Ihr Fortschritt im Kurs Migräne
86%

aktualisiert am 09.07.2015, erstellt am 09.07.2014
Bildnachweis: Glow Images/Westend61, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen