Für jede Migräne gibt es eine Therapie

Frau mit Kopfschmerzen

Migräne: Barbarische Kopfschmerzen, die so manchen völlig fertig machen

Willkommen in der ersten Lektion des Kurses Migräne. Sie haben Ihre Migräne also endgültig satt. Sie wollen nicht mehr leiden, sie können vielleicht auch nicht mehr. Kein Wunder! Das geht vielen Menschen mit dieser furchtbaren Krankheit so. Vor allem die zum Teil barbarischen Schmerzen werfen so manchen Betroffenen völlig aus der Bahn, macht für Betroffene einen geregelten Alltag unmöglich, führt zuweilen zur Berufsunfähigkeit, löst mitunter sogar Depressionen und andere Folgekrankheiten aus.

Schätzen Sie mal: Wieviel Menschen mit Migräne meinen, dass sie wegen ihrer Krankheit am Arbeitsplatz nicht ihre volle Leistung erbringen können?

15 Prozent

… viel zu wenig.

65 Prozent

… das sind eine Menge, aber immer noch viel zu wenig.

96 Prozent

… genau. Also so ziemlich jeder.

Doch nicht nur auf die Arbeit hat der Kopfschmerz Einfluss ...

Chartbreite 500
Boxhoehe 300 Charthoehe 200
Anzahl der Werte 8
Y-Achse Beginnwert der Skala 0 Y-Achse Einteilung Skala 10 Y-Achse Anzahl der Einteilungen 6
Überschrift Migräne und Freizeit
Vorspann Tage pro Jahr, an denen es kopfschmerzbedingt unmöglich ist, Freizeitaktivitäten nachzugehen
Time Delay 5000
Variante (delay/ishow) ishow
Bezeichnung X-Achse 0 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 mehr
Farbe Rand #0064a5
Farbe Fläche #76a6dd
Werte 18.7 41.5 25 8.5 3 4 3.3 3.4

Migräne kostet Zeit, kostet Kraft. Die Lebensqualität sinkt deutlich. Aber damit ist jetzt Schluss.

"Kopfschmerzen muss heute niemand mehr einfach hinnehmen", sagt Professor Hartmut Göbel, Facharzt für Neurologie, Schmerztherapie und Psychotherapie. Der Chefarzt der Schmerzklinik Kiel wird Sie hier als Experte um Kurs Migräne begleiten und in Form von kurzen Videobotschaften immer wieder kurze Tipps und Anregungen geben.

Doch all ärztlicher Rat, alle modernen Therapien, alle Tabletten helfen nur unter einer Voraussetzung: Dass Sie aktiv mitmachen. Es gilt, die Therapiepläne möglichst gewissenhaft einzuhalten. Sie werden nicht drumherum kommen, Ihr Leben ein bisschen zu ändern. Bewusst Momente der Entspannung einzurichten, sich gesund zu ernähren, körperlich aktiv zu werden. Medikamente müssen Sie genau so einnehmen, wie Ihr Arzt das Ihnen erklärt. Sonst wirken die Arzneien womöglich nicht, oder – noch schlimmer – der Kopfschmerz verstärkt sich, anstatt nachzulassen.

Aber keine Sorge, dass alles lässt sich bewerkstelligen. Wir bringen es Ihnen bei, hier in der Gesundheitsakademie.

In der nächsten Lektion soll ein kurzer Test klären, ob es sich bei Ihren Kopfschmerzen tatsächlich um Migräne handelt. Nicht jedes Hämmern im Kopf ist Migräne.

Ihr Fortschritt im Kurs Migräne
3%

aktualisiert am 09.07.2015, erstellt am 08.07.2014
Bildnachweis: Thinkstock/istock, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen