So behandeln Sie eine schwere Migräne

Frau mit Kopfschmerzen

Eine schwere Migräneattacke Stunden bis Tage andauern

Für Migräneattacken, die sich mit den genannten Schmerzmitteln nicht ausreichend bekämpfen lassen, stehen weitere Medikamente zur Verfügung.

Über viele Jahre lang war das Mutterkornalkaloid Ergotamin sehr verbreitet. Es wirkt gut, kann aber zu Übelkeit und schweren Durchblutungsstörungen führen, weshalb es heute nur noch selten angewandt wird. Außerdem besteht bei Ergotamin ein relativ hohes Risiko, chronischen Kopfschmerz durch Übergebrauch zu entwickeln. Einige Patienten sprechen auf die Substanz allerdings sehr gut an, weshalb es als Reservemittel nach wie vor eine Rolle spielt.

Die Hauptrolle spielen aber heutzutage die sogenannten Triptane, die sich seit ihrer Einführung vor ungefähr 20 Jahren als Mittel der Wahl gegen mittelstarken und starken Migräneschmerz etabliert haben. Sie stehen als Tabletten, Nasenspray oder Fertigspritzen zur Verfügung.

Die verschiedenen Triptane stimulieren im Gehirn Andockstellen für den Botenstoff Serotonin. Das führt zur Hemmung bestimmter Entzündungsstoffe im Nervensystem, außerdem zur Verengung von Hirngefäßen. Beide Effekte wirken dem Migräneanfall direkt entgegen. Zahlreiche Studien haben die schmerzstillende Wirkung der Mittel belegt. An Nebenwirkungen können Missempfindungen oder auch Blutdruckanstieg und Durchblutungsstörungen auftreten. Grundsätzlich sollte jeder Patient, der Triptane einnimmt, vorher von einem Neurologen untersucht und diagnostiziert worden sein.

Soviel zu den Wirkmechanismen. In der nächsten Lektion lernen Sie den korrekten Umgang mit Triptanen kennen. Das sollten Sie sorgfältig durchlesen. Denn falsch angewandt, entfalten diese Arzneien keine oder eine falsche Wirkung.

Ihr Fortschritt im Kurs Migräne
96%
Text Wer Triptane einnimmt, sollte vorher von einem Neurologen untersucht worden sein
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/137/298/295/100896595985.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) ishow

aktualisiert am 09.07.2015, erstellt am 09.07.2014
Bildnachweis: W&B, Mauritius/Onoky, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen