Akupunktur bei rheumatoider Arthritis

Akupunktur

Akupunktur eignet sich bei Rheuma nur als ergänzende Behandlung

Ähnlich wie bei der Kältetherapie gibt es auch für die Akupunktur keine Studien, die eine positive Wirkung bei rheumatoider Arthritis eindeutig belegen. Beliebt ist die Methode trotzdem, sowohl bei Patienten wie auch bei Ärzten. Für die Akupunktur spricht, dass sich mit dem Verfahren mitunter eine Reduktion der benötigten Medikamentendosis erreichen lässt. Außerdem verursacht sie keine Nebenwirkungen hat. Allerdings eignet sich Akupunktur nur als ergänzende Behandlung und kann eine Basistherapie auf keinen Fall ersetzen. Eine Behandlung sollten Sie stets mit Ihrem Arzt abstimmen. Vorsicht bei akuten Schüben: In diesem Fall sollte Akupunktur nur sehr vorsichtig oder gar nicht angewandt werden.

TWHOOKWas genau ist Akupunktur? Akupunktur ist ein Teilbereich der traditionellen chinesischen Medizin und als Heilmethode seit Jahrtausenden bekannt. Sie basiert auf der Annahme, dass im Körper Leitbahnen verlaufen, die Lebensenergie transportieren. Diese Leitbahnen werden als Meridiane bezeichnet, die Lebensenergie als Qi. Ist der Energiefluss gestört, kommt es zu Krankheiten und Beschwerden. Um ihn wieder ins Gleichgewicht zu bringen und so die Krankheitssymptome zu lindern, werden feine Nadeln an bestimmten Punkten in die Haut gestochen. Keine Sorge, das tut nicht weh.

Gestochen wird nicht irgendwo, sonst an ganz bestimmten Akupunkturpunkten. Schätzen Sie mal, wie viel solcher Punkte entlang der Meridiane im Körper verlaufen?

50 Punkte

... nein, viel zu wenig

150 Punkte

... das sind eine ganze Menge, reicht aber noch lange nicht aus

Über 350 Punkte

... richtig. Während einer Sitzung werden aber nur so wenig wie nötig gestochen.

Eine ganze Reihe von diesen Akupunkturpunkten soll sich auch für die Linderung von rheumatischen Beschwerden eignen.

Das alles klingt für sie nach spirituellem Humbug? Vielen Patienten bringt eine Behandlung mit Akupunktur tatsächlich Erleichterung. Ihre Gelenke sind weniger geschwollen, die Schmerzen vermindert, die Beweglichkeit verbessert und die Dauer der Morgensteifigkeit nimmt ab. Akupunktur ist von der Schulmedizin und teils auch von den Krankenkassen als Therapie anerkannt.

73.6

Ihr Fortschritt im Kurs rheumatoide Arthritis
Text Akupunktur tut nicht weh
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/169/163/48/100896620561.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) delay

aktualisiert am 25.03.2015, erstellt am 05.02.2014
Bildnachweis: Glow Images/Cultura, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen