Ist mein Rückenschmerz schon chronisch?

Mann schreibt

Ein Schmerztagebuch hilft, das Ausmaß der Rückenschmerzen zu erkennen

Es ist nicht so, dass ein Rückenschmerz von einem Tag auf den anderen chronisch wird. Der Übergang ist vielmehr fließend. Wie lange das dauert, unterscheidet sich von Patient zu Patient. Per Definition sprechen Ärzte von einem chronischen Rückenschmerz, wenn ein Mensch länger als drei Monate konstant darunter leidet. Das heißt nicht jeden Tag 24 Stunden am Stück starke Schmerzen. Aber schon mehr oder weniger tägliche Beschwerden, die mal länger, mal kürzer, mal stärker, mal schwächer andauern.

Neben dem Zeitraum des Leidens gibt es noch einige andere Hinweise, die darauf deuten können, dass die Schmerzen im Kreuz chronisch geworden sind.

Wenn Sie ...

• sich zunehmend antriebslos fühlen, weniger oder keine Lust mehr auf Freizeitaktivitäten haben

• immer öfter das Bedürfnis verspüren, sich zu schonen und im Bett zu bleiben

• bestimmte Bewegungen nicht mehr ausführen aus Angst, Ihr Rücken könnte dabei schmerzen

• selbst bei leichtem Stress oder Aufregung schon Ihr Kreuz spüren

... könnten das ebenfalls Anzeichen sein, dass Ihr Leiden mehr als nur eine vorübergehende Episode ist. "Sinnvoll ist für jeden Schmerzpatient, seine Beschwerden zu dokumentieren", empfiehlt Cynthia Milz, Apothekerin in Kulmbach. Also ein richtiges Tagebuch zu führen. Wir haben für Sie solch ein Tagebuch vorbereitet. Klicken Sie auf die Schaltfäche "Tagebuch erstellen", um sich ein Schmerztagebuch auf Ihren Rechner runterzuladen.


 

 

Drucken Sie sich das Dokument aus, füllen es gewissenhaft aus und nehmen es beim nächsten Arztbesuch mit. Mit solch einer Dokumentation sollte es Ihren Arzt leichter fallen, eine geeignete Therapie zu finden.

Dass neben Medikamenten Bewegung fast immer die wichtigste Maßnahme ist, haben Sie ja schon hier in der Gesundheitsakademie erfahren. Was es sonst noch alles für Möglichkeiten gibt, werden Sie hier in der Gesundheitsakademie noch lernen.

Jetzt begeben wir uns zum Arzt und schauen uns an, was der so alles untersucht bei einem Patienten, der über Rückenschmerzen klagt.

Ihr Fortschritt im Kurs Rückenschmerzen
36%

aktualisiert am 06.07.2015, erstellt am 27.10.2013
Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Polka Dot Images, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen