Rückenschmerzen

Unter Rückenschmerzen haben die meisten Erwachsenen schon einmal gelitten. Kein Wunder: Zwar ist die Wirbelsäule eine komplizierte Konstruktion aus Wirbeln, Bandscheiben, Sehnen und stabilisierenden Muskeln. Doch für den aufrechten Gang des Menschen ist der Aufbau des Kreuzes nur bedingt geeignet. Er brachte uns zwar vor Jahrmillionen gewisse Vorteile zum Überleben. Aber anatomisch betrachtet war es auch eine ungünstige Entwicklung. Probleme mit dem Rücken sind der Tribut, den heute viele für eine aufrechte Körperhaltung zahlen müssen.

Treten die Schmerzen nur hin und wieder auf, stellt das eigentlich keine Belastung dar. Doch bei Millionen Deutschen ist das anders. Sie leiden an chronischen Rückenschmerzen. Das heißt: Die Pein tritt regelmäßig auf, länger als sechs Wochen, manchmal über Monate oder Jahre. Laut der Deutschen Rückenschmerzstudie berichten 7 Prozent der Deutschen von schweren und 9 Prozent von erheblich behindernden Rückenschmerzen.

Viele Betroffene haben die Hoffnung auf ein schmerzfreies Leben aufgegeben. "Ich habe Rücken, da kann man nichts machen", ein typischer Ausdruck der Resignation.

Was viele aber nicht wissen: Das ist falsch!

Es gibt sehr wohl Möglichkeiten, chronische Rückenschmerzen effektiv zu lindern - und zwar für jeden. In dem Kurs Rückenschmerzen der Gesundheitsakademie erfahren Sie, wie das geht. Die folgenden über 40 Lektionen bringen Ihnen alles Wichtige bei, was Sie wissen müssen.


Lernen Sie in interaktiven Infocharts, Anleitungsvideos und verständlich geschriebenen Texten, wie der Rücken aufgebaut ist, wie und warum die Schmerzen entstehen, was ein Arzt bei Ihnen alles untersucht, welche Therapien es gibt. Professor Volkmar Jansson, Direktor der Orthopädischen Klinik der Universität München, begleitet Sie als Experte mit vielen Tipps und Ratschlägen. Kleine Lernspiele und Tests zwischendurch überprüfen das Wissen.

An dieser Stelle sei schon einmal verraten: Ganz wesentlich zum Erfolg einer Behandlung von Rückenschmerzen tragen Sie selbst bei. Vor allem durch viel Bewegung. Zwar gibt es heutzutage eine ganze Reihe guter Medikamente, Operationsverfahren und andere Hilfsmittel. Aber ohne Ihren Einsatz nützt das wenig bis gar nichts.


aktualisiert am 09.07.2015, erstellt am 27.10.2013
Bildnachweis: W&B, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen