Was passiert in einer Schmerzklinik?

Frau in einer Klinik

Helfen weder Bewegung, Medikamente noch Operationen, hat ein Rückenschmerzpatient schon diverse Therapien hinter sich - keine hat zu einer dauerhaften Besserung seines Leidens geführt - so bleibt noch die Option, eine Schmerzklinik aufzusuchen.

Hier nehmen Spezialisten aus verschiedenen Fachrichtungen - darunter Orthopädie, Schmerzmedizin, Psychologie und Physiotherapie - ihre Patienten unter die Lupe. Alle absolvierte Therapien werden durchgegangen, die Medikation überprüft, der Körper ausgemessen und die Lebensumstände erfasst. Daraus erarbeitet das Klinikteam einen neuen, einzeln auf den Patienten abgestimmten Therapieplan.

Zunächst gilt es dabei, den Patienten von seinen Schmerzen zu befreien - je nach Therapieplan mit verschiedenen Strategien. Die Hauptrolle spielt der Betroffene selbst: Er wird mit seinem Schmerzproblem angenommen und lernt mithilfe der Therapeuten, dass sich nicht nur in seinem Körper, sondern auch in seinem Kopf etwas verändern muss. Dann bestehen auch gute Aussichten, dass der Schmerz den Patienten künftig nicht mehr so fatal beherrscht.

Die Psychotherapie spielt eine wichtige Rolle. Jeder Patient bekommt einen Termin beim Psychologen. Bei diesem Gespräch geht es nicht gleich um eine tiefenpsychologische Analyse, sondern vielmehr darum, die Alltagsbedingungen der Patienten kennenzulernen. Auch die psychischen und sozialen Probleme der Patienten hinterfragt der Psychologe. Aus dem Gesamtbild erarbeitet er mit dem Patienten den psychologischen Teil des Behandlungsplans. Dieser kann verschiedene Therapien beinhalten - Entspannungsverfahren, Verhaltenstherapie, Psychotherapie, um nur einige zu nennen.

Um der meist komplizierten Situation des Patienten gerecht zu werden, sind aber oft noch weitere Maßnahmen gefragt. Zum Beispiel ein Bewegungstraining. Das kann ganz unterschiedlich ausfallen, in Form von Muskeltraining, Bewegungsabläufe (neu) lernen, Dehnungsübungen und vieles mehr - immer unter Anleitung eines Physiotherapeuten. Physiotherapie umfasst auch Massagen und die physikalische Medizin. Eine wichtige Rolle kommt zudem der manuellen Therapie zu. Sie wird von jeweils speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und Ärzten praktiziert.

Natürlich werden, wenn nötig, geeignete Medikamente als Helfer eingesetzt. Doch stehen Arzneimittel nicht unbedingt im Vordergrund. Spezielle Eingriffe oder gar eine Operation müssen medizinisch sinnvoll und vertretbar sein. Chronische Rückenschmerzen, denen keine spezielle körperliche Veränderung zugrunde liegt, kommen in der Regel ohne Eingriffe aus.

Im Prinzip bekommt es ein Patient in einer Schmerzklinik mit all den Themen zu tun, die Sie hier in der Gesundheitsakademie auch durcharbeiten - mit dem Unterschied, dass der Patient in einer Klinik von einem medizinischen Team betreut wird. Je nach Schweregrad der Schmerzen erfolgt eine Behandlung ambulant, also in Form einer Tagesklinik, oder stationär.

Das Problem mit den Schmerzkliniken ist: Es gibt zu wenige davon in Deutschland. Zwar muss nicht jeder mit Rückenschmerzen gleich in eine Klinik, aber der Bedarf ist größer als das Angebot.

Deswegen gilt in Sachen Rücken - wie eigentlich immer in der Medizin: Lieber vorbeugen beziehungsweise rechtzeitig selbst aktiv werden, um zu verhindern, dass alles noch schlimmer wird. Hier in der Gesundheitsakademie haben Sie jetzt schon einiges diesbezüglich gelernt. Aber fertig sind wir noch nicht. In den folgenden Lektionen wird es ganz gezielt darum gehen, was Sie persönlich noch alles Gutes für Ihren Rücken tun können.

Ihr Fortschritt im Kurs Rückenschmerzen
84%
Text In einer Schmerzklinik bekommt ein Patient es mit all den Themen zu tun, die Sie hier in der Gesundheitsakademie auch durcharbeiten
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/50/122/78/100896587793.jpg
Time Delay 3000
Variante (delay/ishow) delay

aktualisiert am 06.07.2015, erstellt am 29.10.2013
Bildnachweis: Glow Images/Juice Images/Graham Oliver, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen