Was müde macht, was munter ...

Einführung Was müde macht, was munter

Spazierengehen, Alkohol, tagsüber schlafen: Förderlich oder hinderlich für die Nachtruhe?

Sie wissen nun schon viel darüber, warum wir schlafen müssen und wie Sie gute Bedingungen für einen erholsamen Schlaf schaffen. Wenn Sie trotzdem schlecht schlafen oder Probleme haben einzuschlafen, kann das auch andere Ursachen haben.

Vielleicht treiben Sie spätabends noch Sport und brauchen lange, um zur Ruhe zu kommen? Oder Sie wälzen sich im Bett, weil Ihnen ein üppiges Abendessen noch im Magen liegt? Dann machen Sie sicherlich die Erfahrung, dass Müdigkeit und die Fähigkeit einzuschlafen zwei völlig verschiedene Körperfunktionen sind. Manche Menschen arbeiten am Tag regelrecht darauf hin, abends nicht einschlafen zu können: Etwa, in dem sie zu lange Mittagsschlaf halten, zu viel Kaffee trinken oder einen unregelmäßigen Tagesrhythmus haben.

Ein gewisser Rhythmus – am besten feste Zeiten – für Mahlzeiten, Aktivitäten und Bettruhe erleichtert das Zubettgehen. Die folgenden Lektionen beleuchten genauer, was müde macht und was munter. Erstes Thema: Sport.

Ihr Fortschritt im Kurs Gesund schlafen
44%

aktualisiert am 27.01.2016, erstellt am 27.01.2016
Bildnachweis: Corbis/Uwe Umstätter/Westend 61, Mauritius/Wavebreakmedia, F1online

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen