Die Symptome eines Schlaganfalls

Wir können es nicht oft genug betonen: Es ist wichtig, dass Sie die ersten Anzeichen eines Schlaganfalls schnell erkennen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich die Symptome gut einzuprägen. Nicht nur aus eigenem Interesse. Möglicherweise wird mal eine Person in Ihrer unmittelbaren Umgebung von einem Hirnschlag heimgesucht. Unwahrscheinlich ist das nicht: Alle zwei Minuten erleidet ein Mensch in Deutschland einen Schlaganfall. Sie können Leben retten, wenn Sie es sind, der das sofort erkennt und den Notarzt ruft.

Die Anzeichen eines Schlaganfalls sind vielgestaltig – je nachdem welche Hirnfunktionen dabei gestört werden. Dennoch gibt es folgende typische Symptome, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Hirnschlag hinweisen:

Mit den Pfeilen links und rechts
können Sie die Textblöcke
hin- und herbewegen

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Lähmung

    Lähmungen, Taubheitsgefühle

    Plötzliche Ausfallserscheinung, wie Lähmungen oder Taubheitsgefühle, die nur eine Körperhälfte betreffen, sind die typischsten Anzeichen eines Schlaganfalls. Aufgrund des Aufbaus des Gehirns wirken sich die Durchblutungsstörungen bei einem Schlaganfall immer nur auf eine Gehirnhälfte aus. Details dazu erfahren Sie später. Sie merken sich an dieser Stelle vor allem: Wenn die Beschwerden nur auf einer Seite des Körpers auftreten, deutet vieles auf ein Schlaganfall hin.

    1/6

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Plötzlich

    Plötzliches Eintreten

    Neben dem halbseitigen Verteilungsmuster der Symptome weist ihre Plötzlichkeit auf einen Schlaganfall hin. Denn in aller Regel stecken Probleme dahinter, die schlagartig auftreten – also von jetzt auf gleich, wie man sagt. Dagegen kommt es bei anderen Störungen im Gehirn (zum Beispiel Entzündungen oder Tumoren ) eher zu allmählichen Funktionsausfällen.

    2/6

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Sprachverlust

    Sprachverlust

    Da die menschliche Sprache viel Speicherplatz im Gehirn beansprucht, führen Schlaganfälle häufig auch zu plötzlichem Sprachverlust. Eine solche "Aphasie" kann sich als die Unfähigkeit bemerkbar machen, Sprache zu produzieren oder zu verstehen. Auch die Artikulationsfähigkeit kann leiden, wenn Zunge, Rachen und Kehlkopf gelähmt sind oder ihre Koordination gestört ist. Betroffene sprechen verwaschen oder lallen wie betrunken.

    3/6

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Sehstörung

    Sehstörungen

    Sehstörungen treten bei einem Schlaganfall häufig auf, machen sich aber sehr unterschiedlich bemerkbar: Doppelbilder deuten auf eine Störung der Augenbewegung hin, wozu es bei Schlägen im Hirnstamm kommen kann. Sind bestimmte Bereiche im Gehirn selbst betroffen, fallen Teile des Gesichtsfelds aus, was von Patienten aber naturgemäß leicht übersehen wird. Flüchtige Blindheit eines Auges, die sogenannte Amaurosis fugax, gilt als Warn- beziehungsweise Frühzeichen eines Schlaganfalls. Zwar handelt es sich dabei um eine Durchblutungsstörung der Netzhaut im Auge und nicht des Gehirns, doch geht diese einem Hirninfarkt manchmal direkt voraus.

    4/6

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Koordinationsstörungen

    Koordinationsstörungen/Schwindel

    Akute Koordinationsstörungen oder Schwindel zeigen möglicherweise ein Problem im Kleinhirn an. Schwere Schlaganfälle trüben manchmal direkt das Bewusstsein ein oder lösen epileptische Anfälle aus. In solchen Fällen ist meist jedem sofort klar, dass es sich um einen Notfall handelt. Doch auch wenn die Symptome weniger dramatisch sind, ist Eile geboten.

    5/6

  • Gesundheitsakademie Schlaganfall Icons Kopfschmerzen

    Plötzliche Kopfschmerzen

    Auch plötzliche Kopfschmerzen unbekannter Qualität und Intensität können einen Hirnschlag anzeigen. Kopfschmerzen sind eher selten ein Symptom eines Schlaganfalls. Oft sind Migräneattacken die Ursache. Ausschlaggebend kann die Art des Beginns der Kopfschmerzen sein. Während diese sich bei einer Migräne allmählich entwickeln, treten sie bei einem Schlaganfall plötzlich auf.

    6/6

Was im akuten Notfall zu tun ist – außer natürlich die 112 anzurufen – erfahren Sie in der nun folgenden Lektion.

Ihr Fortschritt im Kurs Schlaganfall
6%

aktualisiert am 18.08.2016, erstellt am 18.08.2016
Bildnachweis: W&B / Neisel

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen