Schlaganfall-Risikofaktor Vorhofflimmern und andere Herzerkrankungen

Etwa ein Viertel aller Schlaganfälle haben Ihren Ursprung im Herz. Sich dort bildende Verklumpungen (Ärzte sprechen von Gerinnsel oder Thromben) lösen sich irgendwann, gelangen über die Blutbahnen ins Gehirn und verstopfen dort ein Gefäß.

Besonders leicht entstehen solche Thromben durch Vorhofflimmern. Dabei handelt es sich um eine Herzrhythmusstörung, bei welcher ein Teil des Herzens – die Herzvorhöfe – nicht mehr synchron mit der Herzkammer pumpt, sondern unkoordiniert flimmert. Dadurch stockt der Blutfluss in der Herzhöhle. Bei normal schlagender Herzkammer merkt der Patient davon meist überhaupt nichts. Doch werden in dem stockenden Blut Gerinnungsfaktoren aktiv und lassen Thromben entstehen.

Herzkammern? Vorhof? Sie sind gerade etwas verloren? Bilder sagen mehr als tausend Worte, heißt es. Sich bewegende Bilder vielleicht sogar noch mehr. Deswegen erklären wir Aufbau und Funktionsweise des Herzens in der folgenden animierten Infografik.

Das Herz

Das Herz hat die Aufgabe, Blut aus dem Körper in die Lunge zu pumpen und von der Lunge zurück in den Körper. Es besteht, grob aufgeteilt, aus zwei Hälften ...

Rechte Herzhälfte
Hat die Aufgabe, das sauerstoffarme Blut aus Körper in die Lunge zu pumpen

Linke Herzhälfte
Hat die Aufgabe, das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge in den Körper zu pumpen

Jede Häfte besteht aus je einem Vorhof und einer Kammer. In den Vorhöfen wird das Blut gesammelt, in den Kammern mit viel Kraft aus dem Herz hinaus gepumpt

Obere Körpervene -

Leitet das
sauerstoffarme Blut
aus Kopf, Arme
und Brustorgane in
den rechten Vorhof

Untere Körpervene -

Leitet das sauerstoffarme Blut
aus dem unteren Körperbereich in den rechten Vorhof

- Rechter Vorhof

Erste Station, die das Blut aus dem Körper durch das Herz passiert

- Rechte Herzkammer

Pumpt das sauerstoffarme Blut aus dem Herz hinaus, über die Lungenarterie in die Lunge, wo es mit Sauerstoff angereichert wird

- Linker Vorhof

Erste Station, die das Blut aus der Lunge durch das Herz passiert

Linke Herzkammer -

Pumpt das sauerstoffreiche Blut aus dem Herz hinaus, über die Hauptschlagader in den Körper, wo es die Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt

Herzkranzgefäße

Auch das Herz selbst muss mit sauerstoffreichen Blut versorgt werden. Dies geschieht über die Herzkranzgefäße. Wie Sie noch erfahren werden, spielen diese beim Herzinfarkt eine zentrale Rolle

So fließt das Blut im Herz

Das passiert in der rechten Herzhälfte

Das sauerstoffarme Blut kommt aus dem Körper über die Körpervenen in den rechten Vorhof

Das Blut wird aus dem rechten Vorhof in die rechte Herzkammer gepumpt. Durch den Druck des Blutes öffnen sich die Herzklappen zur rechten Herzkammer

Die Herzklappen zur rechten Herzkammer schließen sich wieder

Durch ein kräftiges Zusammenziehen der rechten Herzkammer wird das Blut über die Lungenarterie in die Lunge gepumpt

Das passiert in der linken Herzhälfte

Das sauerstoffreiche Blut kommt aus der Lunge über die Lungenvene in den linken Vorhof

Das Blut wird aus dem linken Vorhof in die linke Herzkammer gepumpt

Durch ein kräftiges Zusammenziehen der linken Herzkammer wird das Blut über die Hauptschlagader in den Körper gepumpt

Die Vorgänge in der linken und rechten Häfte des Herzens laufen immer gleichzeitig und viel schneller als hier gezeigt ab. Bei einem Puls von 60 Schlägen pro Minute dauert ein kompletter Durchlauf nur eine Sekunde





Vorhofflimmern tritt häufig bei Bluthochdruck auf. Auch Durchblutungsstörungen am Herzmuskel, bedingt durch die koronare Herzkrankheit, Diabetes oder Übergewicht können den Vorhof aus dem Takt bringen. Tückisch an dem Leiden ist, dass es vor allem im Alter oft unbemerkt vorliegt. Auch Ärzte übersehen es leicht, da Vorhofflimmern manchmal nur zwischenzeitlich auftritt. Bei einer ärztlichen Untersuchungen kann also alles normal sein – und eine halbe Stunde später flimmert der Vorhof wieder. Deshalb bedarf es zum Beispiel einer Herzstromkurvenmessung über 24 Stunden (Langzeit-EKG), um das Leiden abzuklären.

Ob Vorhofflimmern tatsächlich zur Bildung von Thromben führt, hängt aber noch von weiteren Faktoren ab, wie dem Alter, dem Geschlecht – Frauen sind gefährdeter – oder davon, ob es schon einmal zu einem Schlaganfall gekommen ist. Diese Risikofaktoren bewerten Ärzte mit Hilfe einer speziellen Berechnung mit der kryptischen Bezeichnung "CHADs-VASc-Score". Liegt das Ergebnis über einem bestimmten Wert, raten Mediziner zu einer Therapie mit gerinnungshemmenden Medikamenten. Für diese Behandlung stehen mittlerweile mehrere Mittel zur Verfügung.

Auch andere Herzprobleme können Schlaganfälle auslösen, zum Beispiel eine schwere Herzschwäche mit deutlich verminderter Pumpleistung, ebenso künstliche Herzklappen oder eine offene Herzscheidewand.

Sie sehen: Das Herz gesund zu halten ist aus verschiedensten Gründen ratsam. Wie das am besten gelingt? Gesund leben natürlich. Und endlich mit dem Rauchen aufhören. In der nun folgenden Lektion gehen wir darauf ein, warum Rauchen nicht nur eine Gefahr für das Herz ist, sondern auch das Risiko für einen Schlaganfall deutlich erhöht.

Ihr Fortschritt im Kurs Schlaganfall
41%

aktualisiert am 18.08.2016, erstellt am 18.08.2016
Bildnachweis: W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen