Schwerbehindertenausweis nach einem Schlaganfall?

Der neue Schwerbehindertenausweis im Scheckkartenformat

Je nach Behinderung besteht nach einem Schlaganfall Anspruch auf einen Behindertenausweis

Hat ein Patient bleibende Behinderungen durch einen Schlaganfall erlitten, steht ihm ein Behindertenausweis zu, der zu so genannten Nachteilsausgleich befähigt. Das heißt der Ausweis berechtigt den Inhaber zu verschiedenen Vergünstigungen oder auch mehr Urlaub. Der Patient muss den Ausweis beim Sozialamt beantragen. Ein medizinischer Gutachter entscheidet dann über den Grad der Behinderung, nach dem sich das Ausmaß der Vergünstigungen bemisst.

Folgendes sollten Sie beim Antrag beachten:

  • Nennen Sie nicht nur die Grunderkrankung, sondern auch alle zusätzlichen Begleiterscheinungen (zum Beispiel Sinnesstörungen wie ein Sehfehler).
  • Führen Sie die Ärzte auf, die am ausführlichsten über Ihre Störungen informiert sind. Das Amt muss in der Lage sein, sich Auskünfte zu holen. Sie müssen also die Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbinden. Dafür gibt es Formulare.
  • Besprechen Sie einen Antrag unbedingt mit Ihrem Arzt. Dieser sollte die Auswirkungen Ihrer Erkrankung detailliert beschreiben.
  • Legen Sie Unterlagen – wie etwa Krankenhausberichte und alle die Behinderung betreffende Befunde – dem Antrag bei.

 

Nach der Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) bekommt der behinderte Mensch vom Versorgungsamt einen sogenannten Feststellungsbescheid. Ab einem GdB von 50 besteht die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenausweis zu bekommen.

 

Vor- und Nachteile des Schwerbehindertenausweises

Der Behindertenausweis hat auch schon bei einem GdB von 25 Vorteile, etwa im Arbeitsleben oder bei der Steuer. Hier die Vorteile im Überblick:

Vorteile:

• Besonderer Kündigungsschutz

• Anspruch auf Zusatzurlaub (fünf Arbeitstage im Jahr)

• Freistellung von Mehrarbeit (auf Antrag)

• Steuerfreibetrag bei der Einkommensteuer

• Vorgezogene Altersrente ab dem vollendeten 63. Lebensjahr (unter bestimmten Bedingungen und mit Abschlägen auf die Rente)

• Ermäßigungen auf Eintrittspreise, Fahrkarten, etc.

Möglicher Nachteil:

Probleme bei der Stellensuche: Die Schwerbehinderung kann Arbeitgeber abschrecken.

Die letzte Lektion steht an. Es geht um das Autofahren.

Ihr Fortschritt im Kurs Schlaganfall
100%

aktualisiert am 18.08.2016, erstellt am 18.08.2016
Bildnachweis: Imago stock & people GmbH/Becker & Bredel

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen