Zeit für neue Lebensziele?

Frauen vor Taj Mahal

Sie wollten schon immer einmal den Taj Mahal in Indien sehen? Warum nicht jetzt?

Im Englischen heißen Wechseljahre "The Change", die Veränderung. Nehmen Sie das ruhig wörtlich. Die Wechseljahre bieten viele Möglichkeiten, etwas zu ändern. Halten Sie inne und nehmen Sie sich Zeit, auf Ihr bisheriges Leben zurückzublicken: Was ist gut gelaufen, worauf sind Sie stolz? Was wollen Sie noch erreichen, womit sind Sie zufrieden? Was ärgert sie, was soll sich ändern? Was macht sie glücklich?

Versuchen Sie, dabei den Blick für das Gute zu schärfen. Ein ebenso ehrlicher wie kritischer Blick auf ihr bisheriges Leben ist zwar hilfreich. Doch nur darüber zu grübeln, was man alles nicht gemacht oder geschafft hat, ist kontraproduktiv. Fragen Sie sich stattdessen: Was will ich noch erreichen? Was ist mir wichtig im Leben? Welche Pläne hatte ich ursprünglich? So können Sie Anregung für Neues finden. Für kleine Dinge ebenso wie für größere Veränderungen.

TWHOOKSie wollten schon immer den Motorradführerschein machen, einen Malkurs belegen, sich einen Tag in der Woche freinehmen, durch Südamerika reisen, sich ehrenamtliche engagieren oder Schwedisch lernen? Wunderbar, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür. Wagen Sie, was Ihnen gut tut, probieren Sie Neues aus und tun Sie etwas nur für sich selbst – sie haben jetzt Raum und Zeit dafür, weil familiäre und berufliche Verpflichtungen nicht mehr alleinig im Mittelpunkt stehen. Sie müssen niemandem mehr etwas beweisen, jetzt geht es um Sie.

In anderen Kulturen gelten ältere Frauen als reif und weise

Wer sich auf sich selbst einlässt, wird dabei vielleicht auch mal die Uhr ticken hören. Es kann sein, dass Sie Ihr Älterwerden spüren, Zweifel an Ihrer Attraktivität aufkommen, Sie sich weniger gebraucht und geliebt fühlen. Machen Sie sich klar, dass hinter vielen dieser Gedanken nicht nur die Hormone, sondern auch ein gesellschaftlicher Erwartungsdruck steht, dem sie aber nicht auf Teufel komm raus gerecht werden müssen. Während Männer um die 50 Jahre als reif, interessant und "in den besten Jahren" gelten, scheint das Altern für Frauen nichts Erstrebenswertes zu haben. Sie haben auf ewig jung, dynamisch, attraktiv und leistungsfähig zu sein. Machen Sie sich frei von solchen Erwartungen: Fruchtbarkeit ist nicht mit Weiblichkeit, Schönheit nicht mit Jugendlichkeit gleichzusetzen.

Wussten Sie, dass die meisten psychischen Probleme in den Wechseljahren nur in unserem Kulturkreis bekannt sind? In asiatischen, afrikanischen und arabischen Kulturen gelten ältere Frauen als reif und weise, dort wird dem Alter ein hoher Wert zugestanden. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gesundheit und Ihre Bedürfnisse. Endlich dreht sich nicht mehr alles nur um Kinder, Familie und Karriere, sondern um Sie selbst – das sollten Sie genießen.

Und zwar so entspannt wie möglich. Dazu gehört auch, sich ganz bewusst Auszeiten zu gönnen. Wie und warum erfahren Sie in der nächsten Lektion.

Ihr Fortschritt im Kurs Wechseljahre
16%
Text Jetzt geht es um Sie!
Geschwindigkeit (empfohlen: 50) 50
Fehlerindex (empfohlen: 0.02) 0.02
Image URL /cmsmultimedia/169/163/48/100896620561.jpg
Time Delay 1000
Variante (delay/ishow) delay

aktualisiert am 19.05.2016, erstellt am 11.05.2016
Bildnachweis: Getty Images/pho/Photosindia.com, W&B / Röper

Portal-Logos
© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG
schließen